Fügen / Fügenberg

 

Fügen/Fügenberg

FUCONA – so wurde Fügen in früheren Zeiten genannt, als es noch Hauptort des rätischen Volksstammes der Fuconaten war. Fügen ist zwar klein, aber dennoch bietet es auch kulturell Interessierten einiges Sehenswertes, wie z.B. die drei Kirchen, die aus dem 15. – 18. Jahrhundert stammen. Besonders erwähnenswert ist hier die Wallfahrtskirche des heiligen Pankraz Dort finden Sie wertvolle Fresken und Originalplastiken und außerdem können Sie von dort oben einen herrlichen Ausblick über das Vordere Zillertal genießen.




Weitere interessante Daten aus der Geschichte des Dorfes: 1816 besuchte uns Kaiser Franz I. von Österreich und 1822 kam sogar Zar Alexander I. von Russland. Beide weilten für die Dauer Ihres Aufenthaltes im Schloss von Fügen (die heutige Bubenburg). Am berühmtesten sind aber wohl die Rainer Sänger, die schon damals in aller Herren Länder ihre Lieder zum besten gaben. Besonders ihnen ist die Verbreitung des Weihnachtsliedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“ in der ganzen Welt zu verdanken.

 

 

Kirche St. Pankraz

Foto: H.Zgraggen/Luzern




Fügen ist nicht der Nabel der Welt, aber es liegt sehr zentral für Ausflüge in die verschiedensten Himmelsrichtungen! Probieren Sie es einfach aus – Sie werden viele viele Möglichkeiten finden, um Ihren Urlaub abwechslungsreich gestalten zu können. Als kleine Beispiele für Unternehmungen möchten wir gerne nennen: einen Ausflug nach Hochfügen – nach 12 km Autofahrt sind Sie auf 1500m und können von dort herrliche Almwanderungen unternehmen; der Achensee ist auch immer eine „Reise“ wert; wenn's in die Städte zieht – Innsbruck, München, Salzburg, Meran ... alle sind sie schnell und unkompliziert von hier aus zu erreichen; der Gletscher – das Ewige Eis – ist nur 45 km entfernt; etc.

Sie können es aber auch ruhig angehen, Spazieren gehen oder Rad fahren in dieser herrlichen Natur, einfach nur die Seele baumeln lassen und den hektischen Alltag draußen lassen.